Lüderitz in Namibia

Obwohl Ortsnamen wie Lüderitz und Schuckmannsburg urdeutsch klingen, so mag man überrascht sein, wo diese Orte liegen – nämlich in Namibia. Aber was gibt es zu sehen in diesem ehemals deutschen „Brückenkopf“ in Namibia?

Wetter und Klima

In Lüderitz an der Südwestküste Afrikas herrscht ein eher rauhes Seeklima. Stürme sind keine Seltenheit. Die kräftigen Atlantikwinde tragen nicht dazu bei, dass Badegäste hier unbedingt glücklich werden. Ebenso sind Seenebel und gelegentliche Sandstürme aus der nahe gelegenen Namib-Wüste durchaus normal. An windstillen Tagen wiederum herrscht ein angenehm warmes Klima vor. Niederschläge sind äußerst selten und betragen nicht mehr als 50mm/qm im Jahr. Wer das interessante Land einmal besuchen möchte, kann Namibia-Reisen günstig buchen bei www.natuerlich-reisen.net.

Sehenswürdigkeiten in Lüderitz

Die Felsenkirche in Lüderitz

Die Felsenkirche in Lüderitz

Neben den farbenprächtigen und nostalgischen Bauten aus der Kolonialzeit lassen sich bei einem Stadtrundgang viele pittoreske Plätze entdecken. Im wilhelminischen Stil erbaut, erinnern sie allerorten an die deutsche Vorherrschaft. Zu diesen Motiven zählen auch der Glockenturm der evangelisch-lutherischen Felsenkirche, die 1911 erbaut wurde und das Goerke-Haus mit seinem knallblauen Dach und der großen Sonnenuhr. Im Lüderitz-Museum in der Diaz Street finden sich viele zeitgenössische Dokumente und Exponate aus der Zeit der Kolonialherrschaft. Ebenso wird der Besucher über den regionalen Diamantenabbau, die Lebensgewohnheiten der einheimischen Bevölkerung sowie das Leben in der Wüste und den maritimen Sektor, der ein bedeutender Wirtschaftsfaktor in Lüderitz ist, informiert. Das Museum ist werktags von 10:00 Uhr bis 12:00 Uhr und von 15:30 Uhr bis 17:00 Uhr geöffnet.

Geisterstadt Kolmanskop in Namibia

Lohnenswert ist auch ein Besuch in der sagenumwobenen Geisterstadt Kolmanskop. Die Stadt war einst Zentrum der Diamantenindustrie in Namibia. Nachdem ein Bahnarbeiter im Jahre 1908 einen riesigen Diamanten im Sand gefunden hatte, begann der Sturm auf die Region. Innerhalb von wenigen Jahren entstand Kolmanskop, mitten in der Wüste. Die Infrastruktur entwickelte sich rasend schnell und innerhalb von nur zwei Jahren war Kolmanskop ausgestattet mit einem Krankenhaus, Schulen, einer Eisfabrik, Kasinos und hochwertigen Wohnhäusern. Als es immer schwieriger wurde, Diamanten abzubauen, verlagerte sich das Zentrum des Schürfgebietes ins 30 Kilometer entfernte Elizabeth Bay. Nach dem Ersten Weltkrieg wurde die Diamantenausbeute in Namibia immer karger, die Arbeiter wanderten ab und beide Städte verwandelten sich in menschenleere Geisterstädte. Kolmanskop kann besichtigt werden.

Halifax Island

Eine Fahrt mit dem Segelschoner „Sedina“ ist ein toller Ausflug für Segelfans. Besichtigt werden kann unter anderem eine Pinguin-Kolonie. Aufgrund des durchaus kräftigen Seeganges ist dieser Ausflug allerdings nur wirklich seefesten Gästen zu empfehlen.

Achat Strand

Im Nordosten von Lüderitz liegt der sogenannte Achat Strand. Hier kann man überall Sandrosen aus kristallisiertem Gips bewundern. Ein Mitnehmen ist allerdings verboten und strafbar. Wer ein Andenken mit nach Hause nehmen möchte, kann sich im Nature Conservation Büro melden. Gegen eine geringe Gebühr wird der Gast dann von einem Ranger begleitet und kann sich eine Sandrose seiner Wahl ausgraben und mitnehmen.

Haifisch-Insel

Diese Halbinsel bietet einen herrlichen Blick auf den Atlantik und die Stadt. Hier ist auch das Lüderitz-Denkmal zu finden. Eine Besichtigung lohnt sich in jedem Fall.

Unterkünfte in Lüderitz

In und um Lüderitz herum gibt es zahlreiche Unterkunftsmöglichkeiten für Touristen. Diese reichen vom einfachen Guest-House bis hin zur Unterkunft in der nostalgischen Villa Alte Loge Gästehaus. Ein sehr modernes und komfortables Hotel ist das Sea-View Hotel Zum Sperrgebiet am Hafen.

Angola

Nördlich von Namibia liegt die Republik Angola. Das Land wurde in der Vergangenheit von von einem mehr als zwei Jahrzehnte andauernden Bürgerkrieg erschüttert. Seit 2002 ist der Bürgerkrieg in dem Land beendet und, auch wenn heute noch Spuren der Kriegshandlungen zu sehen sind, ist Angola mittlerweile für Touristen interessant. Infos über Angola findet man z.B. hier bei www.angola-reise.com und natürlich beim Auswärtigem Amt.

Verwandte Reiseberichte:

Namibia im Südwesten von Afrika
Namibia » [caption id="attachment_2509" align="alignright" width="290"] Christuskirche in Windhoek[/caption] An der Atlantikküste im Südwesten Afrikas erstreckt sich eines der faszinierendsten Länder des Kontinents: Namibia ist ein Traum-Urlaubsziel für alle N [...]

Städtereisen nach Hamburg
Deutschland » Der Stadtstaat Hamburg ist die zweitgrößte Stadt Deutschlands und mit seinen vielen Sehenswürdigkeiten immer einen Besuch wert. Wer Hamburg besucht, kommt garantiert wieder. Während eines kurzen Urlaubes in Hamburg kann der Aufenthalt in der Nordmetr [...]

Singapur
Inselstaaten » Bei der Republik Singapur handelt es sich um einen seit 1965 eigenständigen Stadtstaat, der zwischen Malaysia und Indonesien liegt und Mitglied im Commonwealth of Nations ist. Mit einer relativ großen Hauptinsel sowie über 50 kleineren Inseln ist Sin [...]

Antigua in der Karibik
Karibik » Die Insel Antigua ist 280 qkm groß und die Hauptinsel des karibischen Inselstaates Antigua und Barbuda. In dem Staat, der 1981 als ehemalige Kolonie von Großbritannien unabhängig wurde, leben rund 69.000 Menschen. Die beiden Inseln Antigua und Barbud [...]

Windhoek, Hauptstadt von Namibia
Namibia » Als Windhuk einst in Deutschland bekannt gewesen, ist die Hauptstadt Namibias heute das wirtschaftliche und politische Zentrum des Landes. Windhoek, wie es auf Afrikaans richtig heißt, liegt etwa in der Mitte des Landes mitten im Khomashochland, auf [...]

Für eine optimale Performance und eine reibungslose Verwendung unserer Webseite verwenden wir auch Cookies. Weitere Informationen zu diesen Cookies und der Verarbeitung deiner persönlichen Daten findest du in unserer Datenschutzerklärung. Zur Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen