Das Urlaubsparadies Sansibar

Sansibar ist ein Urlaubsparadies wie es im Buche steht. Glasklares türkis-blaues Wasser, feine weiße Sandstrände, Korallenriffe und Palmen wohin das Auge blickt. Das Besondere an Sansibar ist aber nicht nur die Landschaft, sondern vor allem seine Kultur, die geprägt ist von eine Verschmelzung zwischen Afrika und Orient (“Arabafrika”). Auch indische und persische Einflüsse findet man auf Sansibar. Der Name Sansibar stammt im Übrigen aus dem Arabischen (“zayn za ´l bar”) und bedeutet so viel wie „schön ist diese Insel“. Und ihr Name hält was er verspricht, denn das ist Sie tatsächlich: Wunderschön!

Sansibar – Eine kleine Landeskunde

Sansibar ist eine Inselgruppe im indischen Ozean. Sie befindet sich direkt vor der Ostküste von Afrika und ist ein autonomer Teil des Unionsstaates Tansania. Die Inselgruppe bestehend aus den beiden Nachbarinseln Unguja (früher ebenfalls Sansibar genannt) und Pemba, jeweils mit Nebeninseln, sowie der abgelegenen kleinen Latham-Insel, alle im Sansibar-Archipel.

Auf Sansibar leben historisch bedingt Bewohner unterschiedlicher ethnischer Herkunft. Inder, Perser, Portugiesen und Engländer gehören ganz selbstverständlich zur Bevölkerung. Auf Grund seiner Geschichte (die Inseln waren von 1698 bis zum 6. April 1861 Teil des Sultanats Oman) findet man vor allem starke arabische Einflüsse in der Kultur. Gesprochen wird Swahili, das in weiten Gebieten Ostafrikas gesprochen wird, sowie in vielen Gegenden Arabisch. Die Amtssprache ist Englisch.

Sansibar ist sehr wohlhabend. Sein Wohlstand rührt vom Handel mit Gewürzen her. Sansibar ist deshalb auch als die Gewürzinseln bekannt. Die Inselgruppe zählt zu den bedeutendsten Nelkenexporteuren der Welt und ist zudem ein wichtiger Lieferant für Muskat, Vanille, Pfeffer, Zimt und Kardamom. Bereits vor Hunderten von Jahren brachten arabische, persische und indische Kaufleute auf ihren Schiffen Seide, Porzellan, Parfum u.v.m. auf die Inselgruppe, um mit den Inselbewohnern lukrativen Handel zu betreiben.

Und das bietet Sansibar seinen Gästen…

Blick auf das Meer.

Blick auf das Meer.

Für Reisende, die in erster Linie Erholung und Entspannung suchen, ist Sansibar das perfekte Reiseziel. Die Strände der Inseln sind ein Traum. Das Wasser ist von einem tiefen und klaren türkis-blau, der Sand ist weiß und sehr fein. Die von Palmen gesäumten Strände bieten immer auch ein schattiges Plätzchen von dem man die Schönheit der Inseln genießen kann.

Wer Interesse an Land und Leute hat dem bietet sich eine ‘Spicetour’ ins Inneren des Landes zur Hauptstadt Zanzibar Town an. Besichtigungswürdig ist vor allem die Altstadt ‘Stone Town’, welche seit 1992 auf der Unesco-Liste des Weltkulturerbes steht. Die Altstadt ist berühmt für ihre massiven Holztüren, die meistens aus zwei kunstvoll geschnitzten Flügeln, aus denen große Messingdornen wie Speerspitzen herausragen, bestehen. Manche von ihnen sind bis zu drei Jahrhunderte alt.

Weitere Hightlights der Stadt sind der Hafen, die Gewürzfarmen, die man besichtigen kann und die Märkte. Besonders empfehlenswert ist ein Besuch des Darajani-Marktes. Hier erleben die Sinne einen regelrechten Rausch aus Düften, Farben und Lauten.

Auch die Unterkünfte auf Sansibar erwähnenswert. In Stone Town wurden in den letzten Jahren viele alte Stadthäuser zu Hotels umgewandelt. Trotzdem haben die Häuser nicht an ihrem speziellen Charakter und Charme verloren. Des weiteren findet man auch eine Reihe von Luxushotels auf der Inseln. Aber auch Reisende mit einem kleineren Budget dürften keine Schwierigkeiten haben auf Sansibar eine passende Unterkunft zu finden.

Verwandte Reiseberichte:

Urlaub auf den Kanarischen Inseln
Spanien » Der Sommer kommt nicht richtig in Gang oder ist gerade schon wieder vorbei? Wer trotzdem Sonne tanken will, am Strand liegen und baden möchte oder sich an der blühenden Natur erfreuen möchte, ist mit den Kanarischen Inseln in den Frühjahrs- oder Herb [...]

Die Kornaten in Kroatien
Kroatien » Die Kornati-Inseln, kurz Kornaten und kroatisch Kornati genannt, befinden sich in Kroatien, kurz vor der norddalmatischen Küste, und sind die größte sowie dichteste Inselgruppe der Adria. Sie bestehen aus mehr als 140 Inseln und Riffen, wobei die grö [...]

Der Urlaubsort Porto
Portugal » Porto ist eine der ältesten Städte Europas überhaupt und nach Lissabon bis heute die zweitgrößte Stadt in ganz Portugal. Bis in unsere Zeit hinein konzentrieren sich hier einflussreiche Handelsimperien der alteingesessenen Kaufmannschaften, die wirts [...]

Tipps für einen entspannten Badeurlaub
News » Was tun bei Quallen und Algen im Wasser? Weiße Strände und herrlich klares Wasser – Baden im Mittelmeer ist ein Synonym für einen gelungenen Urlaub mit viel Badevergnügen für die ganze Familie. Doch an manchem Stellen treten Algen auf, oder gibt es Q [...]

Ibiza – mehr als nur Partyinsel
Spanien » Ibiza, die Hauptinsel der spanischen Inselgruppe Pityusen, hat seit vielen Jahren schon ein großes Image als Partyinsel. Doch Ibiza, das gleichzeitig auch zu den spanischen Balearen gehört, hat noch sehr viele weitere Facetten zu bieten. Gelegen ist [...]

Für eine optimale Performance und eine reibungslose Verwendung unserer Webseite verwenden wir auch Cookies. Weitere Informationen zu diesen Cookies und der Verarbeitung deiner persönlichen Daten findest du in unserer Datenschutzerklärung. Zur Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen