Seit Jahren stellt Kroatien ein immer beliebter werdendes Reiseziel auch für deutsche Touristen dar. Im Sommer hält ein Urlaub auf der Halbinsel Istrien locker mit Ferienzielen in Italien oder Spanien mit und steht diesen in Sachen Komfort und touristischem Angebot wahrlich in nichts nach. Gerade die Gegend um die Stadt Porec hat sich zu einer der wichtigsten Metropolen des westlichen Teil Kroatiens gemausert und besticht durch traumhaftes Mittelmeer-Flair.

Längst kein Geheimtipp mehr: Urlaub in Kroatien

Promenade in Porec

Hafen-Promenade in Porec

Dass Kroatien voll im Trend liegt, ist kein Geheimnis und wir berichteten bereits vor Längerem über die angesagten Urlaubsziele Rovinj und Crikvenica. Nun wird es aber Zeit, sich der Stadt Porec und seiner Umgebung zu widmen, deren Bevölkerungszahl sich jeden Sommer mindestens versechsfacht. Direkt an der Adria gelegen lädt Porec mit paradiesischen Stränden ein, die sich beispielsweise hinter denen Mallorcas ganz und gar nicht verstecken müssen. Die richtige Kleidung für den Badeurlaub sollte also keinesfalls vergessen werden, wenn es Richtung Istrien geht. Palmen, türkisfarbenes Wasser und eine historische Altstadt mit verwinkelten Gässchen bestimmen den unmittelbaren Küstenbereich und laden zum Verweilen ein. Das Nachtleben unterscheidet sich nur wenig von anderen westeuropäischen Ferienorten, denn Bars, Clubs und Diskotheken, in denen moderne Musik läuft, finden sich vielerorts in Strandnähe. Charakteristisch sind allerdings viele große Sommerterrassen, von denen man einen herrlichen Ausblick auf die Umgebung hat und gleichzeitig bei einheimischer Live-Musik und kühlen Getränken die milden Abende verbringen kann. Wer sich durch das Nachtleben Porecs oder generell Kroatiens bewegt, wird schnell feststellen, wie niedrig die Preise überall sind, was nicht zuletzt auch ein Grund ist, warum sich der Urlaub in diesem Land lohnt.

Historische Bauten soweit das Auge reicht

Größtes Wahrzeichen der Stadt ist die Euphrasius-Basilika, die im 6. Jahrhundert erbaut wurde und heute zu den bedeutendsten Sakralbauten Kroatiens gehört. Über die Jahrhunderte baulich kaum verändert zählt die Kathedrale zum Weltkulturerbe und steht mitten in der beengten Altstadt Porecs. Mit zahlreichen Wand- und Bodenmosaiken sowie sehenswerten Stuckaturen ist die nach einem Bischof benannte Basilika eines der seltenen Zeugnisse byzantinischer Architekturkunst im Adriaraum. Ansonsten wartet die gesamte Halbinsel mit eindrucksvollen Bauten aus längst vergangenen Zeiten auf, darunter Tempel, Türme und Ruinen, die in den meisten Fällen auch besichtigt werden können.

Zu Gast in der kleinsten Stadt der Welt

In Istriens Hinterland gelegen und immer eine Reise wert ist die Stadt Hum, die als kleinste Stadt der Welt bezeichnet wird und aktuell gerade einmal 23 Einwohner zählt. Die Siedlung wurde im Mittelalter auf den Resten einer Festung gegründet und ist bis heute nahezu unverändert. An einem historischen Steintisch in der Stadtloggia wählen auch heute noch die Einwohner jährlich ihren Bürgermeister und heißen in einem kleinen Gasthaus neugierige Besucher willkommen. Kroatien ist also in jedem Fall eine Reise wert!

Für eine optimale Performance und eine reibungslose Verwendung unserer Webseite verwenden wir auch Cookies. Weitere Informationen zu diesen Cookies und der Verarbeitung deiner persönlichen Daten findest du in unserer Datenschutzerklärung. Zur Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen